Hot Jazz

Ich lernte die Old Fish Jazz Band eher zufällig kennen, als ich vor zwei Jahren mit René Hamann in der Hubertuslounge auf ein Bier saß und sie dann natürlich furios jedes Gespräch beendeten und dafür aber viele Unterschenkel zu zucken begannen. Die mehrköpfige Gruppe spielt noch immer, vor allem in Kreuzberg und Neukölln, auch mit […]

Dritte Generation

Überschlugen sich zwanzig Jahre nach Mauerfall die Gedenkfeiern zu 1989 macht nun eine jüngere Generation auf sich aufmerksam, die die „Wende“ als Chance begreifen will: diejenige, die in der DDR geboren wurde, aber in der BRD aufwuchs; die ein Land verlor, als ein neues zu ihnen kam; die nicht mehr schweigen will, wenn sie gefragt […]

Simplest thing

Ich habe mich im überdachten Innenhof neben einem zwanghaft plätschernden Indoor-Brunnen eines Riesenhotels in Neukölln mit dem indonesischen Objekttheatermacher PMtoh, mit richtigem Namen: Agus Nur Amal, getroffen, der im Rahmen des ersten Jakarta-Berlin Art-Festival auftritt. Während sich um uns herum immer mehr wallende Roben versammelten (zwei Abibälle), wurde sein Kaffee kalt und er zeigte mir […]

Monotasking

Ich wollte heute nochmal auf den Kulturpolitischen Bundeskongress gehen, der sich jedes Jahr serielle Titel gibt: “ X Macht Kultur“. Aber dann hab ich nur ein bisschen Twitter gelesen, weil ich so müde war. 2011 also ein Netz für ein X. Und ein Wlan im Konferenzraum, das nur hinter vorgehaltener Hand von den Hildesheim-Studierenden-Twitterern verraten […]

Eintauchen

Das Theatertreffen 2011 startete mit viel Wasser. Die siebenköpfige Blog-Redaktion startete mit neuen Formaten, darunter die „Guttenberg-Kritik“ oder „Seitenrang links„. Noch zwei Wochen ab heute für weitere kulturjournalistische Experimente. Exklusiv-Vorschau: aktuelle Reaktion auf den Fragebogenzensus, der am 9. Mai startet, und ein Interview mit einem Pferd. Wer mich sucht, der mich dort findet, bis 24. […]

Manifestos!

Wenn Gruppen sich zusammentun und zusammenschreiben, entstehen hier und da Manifeste. Manifest-Großeltern Marx und Engels würden sich bestimmt freuen, dass das politisch-literarische Fordern wieder auflebt: „Ein Gespenst geht um in Europa, es ist der Manifestismus„. Meine Mini-Analyse für den Guardian liest sich hier.

Internationale Kulturblogger gesucht!

Auch für das Theatertreffen 2011 werden wieder theaterinteressierte, webaffine Schreiberinnen und Schreiber unter 35 Jahren gesucht. Infos zur Bewerbung (Bewerbungsschluss 31. Januar 2011). Von Anfang an, und nicht gerade unbeeinflusst durch den Enthusiasmus seiner Fans, wirkte das Internet weniger wie eine Technologie sondern eher wie eine soziale Bewegung – wie der Kommunismus, Feminismus und Rock’n’Roll. […]

Leertaste

Ein surrealer Tag: Durch Kreuzberg fahren gegen 22 Uhr lautlose Polizeikolonnen mit Blaulicht, ein Sandwichmann mit elektronisch dudelner Hupe demonstriert alleine für das „Kommunale Wahlrecht“ von etwas, das sich von Weitem wie TPrIPR liest, der Kellner in der Bar Trödler legt vor mich einen Zettel „Neben euch sitzt ein Dieb“. Woran erkennt man einen Dieb? […]

Sortenvielfalt speichern

Der indische Blogger Anatha Sayanan hat mir am Telefon erzählt, wie er versucht, alte Saatgüter und landwirtschaftliche Traditionen zu bewahren, die immer mehr von der industriellen Lebensmittelerzeugung und genmanipulierten Samen verdrängt werden. Das Protokoll des Gesprächs ist in der Zeitschrift Kulturaustausch erschienen, in einer Ausgabe, die sich damit beschäftigt, wie die digitalen Kulturen uns und […]

Digitale Arbeitswelten

Ich habe für die taz einen Essay geschrieben, darüber, wie sich digitale Arbeit organisieren lässt. Natürlich haben sich auch andere Leute zu diesem Thema viele Gedanken gemacht, einige erwähne ich in meinem Text. Daher stelle ich hier die Online-Dokumente für eine tiefergehende Lektüre zusammen: Charles Leadbeater schreibt auf der US-amerikanischen Intellektuellen-Plattform, der Frank Schirrmacher sein […]

Blogs sind keine journalistischen Produkte?

Ich glaubte bisher immer, der Kampf zwischen Journalisten und Bloggern sei ein herbeigeredeter und in Wirklichkeit näherten sich die Glaubensbekenntnisse beider Berufsbilder immer weiter an. Denn sogar FAZ-Redakteure bloggen, Alpha-Blogger erhalten wichtige Medienpreise wie im Oktober etwa Stefan Niggemeier den Hans Bausch Mediapreis des SWR (frühere Preisträger: Elke Heidenreich, Harald Schmidt, Frank Schirrmacher, Wolfram Weimer). […]

Telecoms Package

Ich verbinde nicht viel Gutes mit der Telekom: teuer, langsam, zu lang laufende Verträge. Ich hab die Treue gekündigt, die mir anerzogen wurde (früher, vor der Privatisierung der Telekommunikation, gabs nur Telekom, mehr nicht). Paradox ist daher, dass das Paket zur Förderung von mehr Transparenz, mehr Sicherheit, mehr Wettbewerb und mehr Grundrechten der europäischen Internet-Nutzer […]

Logged in? How our daily lives have changed since 1989

What did you do on November 9th 1989? Do you remember? I was thirteen years old and sleeping snugly in my bed in Bremen, Northern Germany, West Germany, when my parents woke my younger sister and me up and allowed us to sit down in front of the television in the living room. This felt […]

Warum ein Internet-Manifest?

Ein Manifest zu schreiben, heißt, seine Meinung in klaren Punkten kundtun, heißt, zur Gegenmeinung auffordern, heißt, laut um inhaltliche Aufmerksamkeit buhlen, ist auch Aufforderung zur Aktion. Am 7. September haben 15 einflussreiche deutsche Bloggerinnen und Blogger ein Internet-Manifest veröffentlicht.